Ein Sprintrennen in F1 2022

F1 22: Alle Infos zu Crossplay, Multiplayer, Koop & mehr

Keine Frage: Die Vorgängerspiele zu F1 22 waren bereits zu großen Teilen hervorragende Spiele. Doch besonders im vergangenen Teil vermissten wir ein Feature besonders: Crossplay. Ob es in F1 22 plattformübergreifende Spielmöglichkeiten gibt, wie Du im Koop spielst und der Multiplayer im Allgemeinen funktioniert, klären wir hier.


Wir benötigen Deine Unterstützung!

Wir verzichten für Dich auf eine Bezahlschranke und störende Pop-ups, die den Lesefluss behindern. Damit das auch in Zukunft so bleibt, sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen.
Möchtest Du unsere redaktionelle Arbeit unterstützen, kannst Du dies über den Spenden-Button erledigen.

Das Wichtigste in Kürze – Crossplay, Multiplayer & Koop in F1 22

  • Crossplay: Plattformübergreifendes Spielen stand nicht zum Release zur Verfügung, sondern wurde erst einige Wochen später nachgereicht. Mittlerweile funktioniert das Crossplay-Feature problemlos.
  • Welche Spielmodi sind per Crossplay spielbar? Du kannst per Crossplay die Zwei-Spieler-Karriere spielen und Freundschaftsrennen gegen Fahrer auf allen Plattformen fahren – das ist auch auch zwischen Origin, Steam und Spielern der Trial-Version möglich.
  • Crossplay aktivieren: Du musst Crossplay unter Spieloptionen | Einstellungen in F1 22 aktivieren, um die Funktion zu nutzen. Auf der Xbox muss die Einstellung darüber hinaus im Konto aktiviert werden.
  • Plattformen: Spieler auf PC, Xbox One, Xbox Series S|X, PlayStation 4 & PlayStation 5 können miteinander zocken, seit das Crossplay-Update veröffentlicht ist.
  • Generationsübergreifende Online-Modi: Alle Online-Modi sind bereits seit Release generationsübergreifend (beispielsweise Xbox One & Xbox Series) spielbar.
  • Koop: Mit maximal zwei Spielern kannst Du die Karriere- und den Saison-Modus im Splitscreen auf einem Gerät zocken.
  • Multiplayer: Online treten bis zu 22 Spieler gleichzeitig in diversen Spielmodi gegeneinander an.
  • VR: Mit einem VR-Headset kannst Du an allen Single- und Multiplayer-Spielmodi teilnehmen und auch gegen Spieler antreten, die nicht in der VirtualReality unterwegs sind.

Gibt es diesmal Crossplay in F1 2022?

Ja, mittlerweile gibt es in F1 2022 eine Crossplay-Funktion. Diese wurde erst mit einem Update nachgereicht und stand nicht zum Release des Spiels zur Verfügung. Du kannst Crossplay in allen Freundschaftsrennen und in der Zwei-Spieler-Karriere nutzen – auch zwischen Origin, Steam und der Trial-Version von F1 22.

Das Crossplay-Feature betrifft jedoch nicht die Online-Ranglistenkämpfe und Liga-Spiele. Diese sollen bis auf Weiteres nicht plattformübergreifend spielbar sein. Laut einem Interview auf Traxion mit Senior Creative Director Lee Mather soll es sehr kompliziert sein, das Feature für diese Spielmodi zu integrieren. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es demnach keine offizielle Bestätigung, dass Crossplay für Ranglistenkämpfe und Ligen nachgereicht wird.

Crossplay-Funktion aktivieren: So geht’s

Um das Crossplay-Feature zu nutzen, musst Du erst zuerst in den Spieloptionen von F1 22 aktivieren. Gehe dazu ins Menü unter Spieloptionen, klicke auf Einstellungen und aktiviere Crossplay. Auf der Xbox musst Du Crossplay in den Kontoeinstellungen aktiviert haben, um die Funktion auch in der Renn-Simulation zu nutzen.

Generationsübergreifende Online-Modi gibt es bereits zum Release

Auch wenn die fehlende Crossplay-Funktion ein kleiner Wermutstropfen ist, gibt es auch gute Nachrichten. Alle Online-Modi sollen zur Veröffentlichung von F1 2022 generationsübergreifend spielbar sein – auch Ranglistenkämpfe und Liga-Spiele. So können beispielsweise Spieler auf PlayStation 4 und PlayStation 5 miteinander spielen.

Welche Möglichkeiten bietet der Multiplayer?

F1-Spiele sind dafür bekannt, umfangreiche Möglichkeiten im Mehrspielermodus zu bieten. Im Folgenden zeigen wir Dir, welche Modi Dir in F1 2022 zur Verfügung stehen und wie viele Spieler gemeinsam zocken können. Eins vorweg: Supercars haben es auch diesmal nicht in den Online-Modus geschafft.

F1 Life

F1 Life ist zwar kein direkter Spielmodus, wird von EA aber als Social Hub angepriesen. In dieser Art virtuellem Wohnzimmer kannst Du Deine Erfolge und errungenen Pokale zur Schau stellen und andere Spieler vor Neid erblassen lassen.

Koop-Karriere & Saison-Modus im Splitscreen

Wie im Vorgänger hast Du auch in F1 22 die Möglichkeit, die Karriere im Koop mit einem weiteren Spieler zu spielen. Du hast auch wieder die Wahl, den Verträge-Modus zu aktivieren – so trittst Du in der Karriere im Splitscreen gegen Deinen Mitspieler an. Neben der Koop-Karriere steht auch der Saison-Modus im gemütlichen Couch-Koop bereit. Beide Modi können zu zweit auf einem Gerät gespielt werden.

Weitere Spielmodi im Mehrspielermodus

An den Spielmodi im Online-Multiplayer können bis zu 22 Spieler teilnehmen. Folgende Modi stehen bereit: 

  • Schnelles Rennen / Freundschaftsspiele
  • Zeitfahren
  • Rennwochenenden
  • Ranglistenspiele
  • Liga-Spiele im Meisterschaftsmodus

F1 2022: VR im Multiplayer 

Erstmals in der F1-Geschichte kannst Du per VR im Rennwagen platznehmen und an allen Spielmodi teilnehmen. Sogar im Multiplayer steht VR zur Verfügung – selbst gegen Spieler, die selber kein VR-Headset nutzen. Am Computer wird die Oculus Rift und die HTC Vive unterstützt. An der Konsole wird es in diesem Jahr noch keine VR-Unterstützung geben.

>> Stört Dich die fehlende Crossplay-Unterstützung zum Release von F1 2022 oder hast Du ohnehin keine Freunde, mit denen Du gemeinsam zocken kannst? Schreibe gerne in die Kommentare, vielleicht findest Du so einen Mitspieler.