Drei Stadia-Controller in verschiedenen Designs

Stadia-Controller: Bluetooth freischalten – jetzt musst Du schnell sein

Das Ende der Google Stadia trifft nur wenige Spieler besonders hart – schließlich konnte das Konzept die breite Masse nie wirklich überzeugen. Nun gibt Google bekannt, dass der Bluetooth-Chip in den Controllern für die Kopplung mit anderen Geräten freigegeben wird. Wie Du den Stadia-Controller per Bluetooth mit dem PC und anderen Geräten verbindest, erfährst Du hier.

Community Manager DanFromGoogle gab am 13. Januar 2023 im offiziellen Forum bekannt, dass Spieler weltweit die Bluetooth-Chips auf ihren Stadia-Controllern mit einem Tool aktivieren können. Weitere Informationen sollten in dieser Woche (Kalenderwoche 3) folgen – jetzt steht das Tool bereit und kann bis zum 31. Dezember 2023 genutzt werden.

(Spiel starten: Pfeiltaste/Steuerkreuz nach oben oder am Smartphone mit dem Finger drauftippen)

Stadia-Controller: Was bedeutet das Bluetooth-Update?

Bisher war es nicht möglich, den Controller der Stadia kabellos an einer anderen Plattform zu nutzen. Du konntest ihn zwar per USB-Kabel an der Xbox, PlayStation oder anderen Konsolen verwenden, die kabellose Verbindung war jedoch nicht möglich – obwohl die Hardware dafür im Controller vorhanden war, blieb Bluetooth ein exklusives Feature für die Stadia-Nutzung.

Mit dem Update ändert sich die Lage: Google schaltet den Bluetooth-Chip für die beliebige Verwendung frei. Du kannst ihn also an der Nintendo Switch, Deinem Smartphone oder einem anderen Gerät kabellos benutzen, sobald Du es freigeschaltet hast.

Wie schalte ich Bluetooth frei?

Wichtig: Um Bluetooth freizuschalten, benötigst Du die Chrome-Browser in der aktuellen Version. Außerdem musst Du schnell sein: Google bietet die Bluetooth-Freischaltung nur bis zum 31. Dezember 2023 an. Die Bluetooth-Aktivierung lässt sich außerdem nicht mehr rückgängig machen – das sollte aber das geringste Problem sein.

Schließe Deinen Stadia-Controller mit einem USB-Kabel an einen Computer oder Laptop an und öffne anschließend die offizielle Seite des Bluetooth-Tools mit der aktuellen Version des Chrome-Browsers. Klicke in dem Kasten Zum Bluetooth-Modus wechseln auf Starten und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Hast Du den Controller bereits mit dem Gerät verbunden, klicke auf Weiter.

Mit Klick auf den Button Überprüfung durch Chrome erlauben Prüfe nun die Liste und wähle den Controller aus ~ der Name kann beispielsweise Stadia-Controller, SP Blank RT Family, USB COMPOSITE DEVICE oder Bootloader beinhalten. Chrome lädt im Anschluss das Update runter und bereitet den Controller vor.

Möchtest Du den Controller nach dem Update mit einem anderen Gerät verbinden, drücke die Tasten Y + Stadia zwei Sekunden lang gleichzeitig, bis die Statuslampe orange blinkt. Die Lampe leuchtet weiß, wenn die Verbindung steht.

>> Wie gehst Du mit dem Ende der Google Stadia um? Hast Du gerne mit Stadia gespielt oder ist Cloud-Gaming im Allgemeinen nichts für Dich? Schreibe Deine Meinung in unsere Kommentare.