Zwei Inquisitoren schütteln sich im Multiplayer von Salt and Sacrifice die Hände

Salt and Sacrifice – Koop: Gibt es einen Online-Multiplayer & Crossplay?

Zuletzt aktualisiert:

Bei Salt and Sacrifice handelt es sich um ein 2D-Soulslike und Nachfolger des 2016 veröffentlichten Salt and Sanctuary. Seit dem Release des ersten Teils vor sechs Jahren sind die Rufe nach einem Multiplayer-Feature für den Nachfolger besonders laut. Daher wollen wir wissen: Gibt es einen Koop in Salt and Sacrifice? Und ist Crossplay zwischen der PS4, PS5 und dem PC möglich? Wir klären auf.


Wir benötigen Deine Unterstützung!

Wir verzichten für Dich auf eine Bezahlschranke und störende Pop-ups, die den Lesefluss behindern. Damit das auch in Zukunft so bleibt, sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen.
Möchtest Du unsere redaktionelle Arbeit unterstützen, kannst Du dies über den Spenden-Button erledigen.

Der Multiplayer in Salt and Sacrifice: Online- und lokaler Koop

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger soll Dich in Salt and Sacrifice ein ereignisreicher Multiplayer erwarten. Ein gemeinsames Spiel im Koop ist sowohl lokal als auch online möglich. Mit einem Freund oder einer Freundin kannst Du die Kampagne komplett durchzocken. Der Speicherstand überträgt sich auf beide Spiele, sodass beide Parteien auch ohne Anhängsel im Einzelspieler weiterzocken können.

Gibt es auch einen PvP-Modus?

Neben dem gediegenen Multiplayer im lokalen Splitscreen oder dem Online-Koop in Salt and Sacrifice gibt es auch noch eine weitere Art, gemeinsam zu spielen: den PvP-Modus. Dabei kommt es regelmäßig zu rasanten Kämpfen zwischen unterschiedlichen Sekten. Darunter die Blighttakers, die andere Inquisitoren willkürlich abschlachten und die Blueheart Runners: Eine Hybrid-Sekte, die sich zwischen PvE und PvP bewegt.

Praktischerweise ist es sogar möglich, die Unterstützung anderer Spieler und Spielerinnen anzufordern, sollte Deine Welt von feindlichen Sektenmitgliedern betreten werden. Daraufhin kannst Du sogar in spannende Teamkämpfe verwickelt werden. Dank verschiedener Startklassen und zahlreichen Angriffsmöglichkeiten gleicht dabei kein Kampf dem anderen.

Kann ich auch ohne PvP im Multiplayer spielen?

Die Entwickler betonen, dass der PvP-Modus nicht verpflichtend ist. Ein gemeinsames Spiel im lokalen Koop oder im Online-Multiplayer ist auch ohne feindliche Gegenspieler und Gegenspielerinnen möglich. Lege dazu einfach ein Passwort fest, das Du an Deinen Mitspieler oder Deine Mitspielerin weitergibst. Solange Du die „Summoning Candle“ nicht verwendest, wird Deine Welt auch nicht von feindlichen Spielern und Spielerinnen heimgesucht.

Salt and Sacrifice: Crossplay zwischen PS4, PS5 und PC

Zum Launch von Salt and Sacrifice ist Crossplay möglich. Er beschränkt sich anfangs auf ein gemeinsames Spiel zwischen PS4 und PS5. In naher Zukunft könnte das Crossplay-Feature aber auch zwischen PC und Konsole implementiert werden. So klingt es jedenfalls in dem veröffentlichen Tweet von Shane Lynch, Spieleentwickler von Salt and Sacrifice.

>> Nutzt Du den Multiplayer von Salt and Sacrifice, um im PvP-Modus gegen andere Inquisitoren anzutreten oder legst Du ein Passwort fest, um mit einem Freund oder einer Freundin ein gemeinsames Spiel zu bestreiten? Schreibe es uns in die Kommentare.