Die drei Klassen Fighter, Wizard und Ranger in Dark and Darker

Dark and Darker – Tier-List: Die beste Klasse für Solo- und Gruppenspiele

Aktuell gibt es sechs verschiedene Klassen in Dark and Darker, die Du zu Beginn des Spiels auswählen kannst. Jede von ihnen besitzt unterschiedliche Fähigkeiten. Damit Du weißt, für welche Klasse Du Dich entscheiden solltest, findest Du in unserem Guide die besten Klassen für das Solo- und Koop-Spiel in Dark and Darker inklusive Tier-List aller bisherigen Klassen.

In Dark and Darker gibt es die klassische Rollenverteilung – auch Holy Trinity genannt. Es gibt also Tanks, Heiler und Schadensausteiler. Jede Klasse besitzt individuelle Statuswerte, auf die sie sich spezialisiert, sowie passive Fähigkeiten (Perks) und aktive Fähigkeiten (Skills). Zudem gibt es rollenspezifische Waffen und Rüstungsgegenstände. Aus dem Gesamtbild ergeben sich die Ergebnisse unserer Tier-List zu den besten Klassen in Dark and Darker.

Das Wichtigste in Kürze – die besten Klassen in Dark and Darker

  • Einzelspieler: Für das Solospiel eignen sich der Rogue und der Ranger am besten.
  • Multiplayer: Der Cleric und der Wizard sind die ideale Ergänzung im Koop in einer Gruppe.
  • Tier-List: Im direkten Vergleich ergibt sich das folgende Ranking:
    • S-Tier: Rogue, Wizard
    • A-Tier: Ranger, Cleric
    • B-Tier: Barbarian, Fighter

Die besten Klassen für das Solospiel in Dark and Darker

Im Einzelspiel überzeugen der Ranger und der Rogue. Der Ranger verursacht aus der Distanz viel Schaden an seinen Gegnern – vor allem, wenn der Angriff gut sitzt. Er startet außerdem mit einem Lagerfeuer, an dem er seine Gesundheit regeneriert. Sein Schwachpunkt ist jedoch der Nahkampf. Noch etwas besser schneidet der Rogue ab.

Er bewegt sich extrem schnell und kann Feinde auseinandernehmen, ohne einmal erwischt zu werden. Seine Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen, eignet sich ideal für Überraschungsangriffe oder eine schnelle Flucht aus brenzligen Situationen. Diese Flexibilität macht ihn zur besten Solo-Klasse in Dark and Darker.

Die besten Klassen für den Koop in einer Gruppe

In einer Gruppe kommt es vor allem um die Koordination des Teams an. Daher gibt es Klassen und Fähigkeiten, die im Multiplayer viel nützlicher sind. Bestenfalls besteht die Gruppe aus dem Holy Trinity – Tank, Heiler und Schaden. Zwei Klassen stechen in Gruppenspielen aber besonders gut hervor: Cleric und Wizard.

Der Cleric heilt seine Teamkameraden und kann sie darüber hinaus sogar wiederbeleben. Seine Zauber sind besonders effektiv gegen untote Gegner, die häufig in Dark and Darker auftauchen. Der Wizard gehört ebenfalls zu den besten Klassen im Koop. Er ist ein genialer Unterstützer, der sowohl Schaden anrichtet als auch Verbündete mit verstärkenden Zaubern bufft.

Tipp: Ergänze das Team für eine gute und ausgeglichene Gruppenkonstellation um einen Barbarian oder Fighter.

Dark and Darker – Tier-List: Alle Klasse im Ranking

Die Nützlichkeit im Solo- und Gruppenspiel gibt bereits viel Aufschluss über die Gesamtbewertung. Die Anpassbarkeit und Flexibilität einer Rolle ist von enormer Bedeutung, um in einem Klassenranking gut abzuschneiden. Die allgemein beste Klasse in Dark and Darker im Bezug auf alle Bewertungskriterien findest Du in der folgenden Tier-List.

S-Tier

  • Rogue (Schurke)
  • Wizard (Magier)

A-Tier

  • Ranger (Ranger)
  • Cleric (Kleriker)

B-Tier

  • Barbarian (Barbar)
  • Fighter (Kämpfer)

>> Welche Klasse ist Deiner Meinung nach die beste im Solo oder Koop von Dark and Darker? Schreib es uns in die Kommentare.