Die Protagonistin von Pokémon Karmesin und Purpur beim Camping mit ihren Pokémon

Pokémon Karmesin & Purpur: Züchten und Eier schneller ausbrüten

Zuletzt aktualisiert:

Was das Züchten in Pokémon Karmesin und Purpur angeht, unterscheidet sich die Edition von seinen Vorgängern. In Paldea gibt es nirgendwo eine Pension oder einen Hort, bei der Du Deine Begleiter abgeben kannst, um ein Exemplar mit perfektem Wesen und dem besten Moveset zu erhalten. Wir erklären Dir, wie das Züchten in Pokémon Karmesin & Purpur funktioniert und was Du dabei beachten musst.


Wir benötigen Deine Unterstützung!

Wir verzichten für Dich auf eine Bezahlschranke und störende Pop-ups, die den Lesefluss behindern. Damit das auch in Zukunft so bleibt, sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen.
Möchtest Du unsere redaktionelle Arbeit unterstützen, kannst Du dies über den Spenden-Button erledigen.

Züchten in Pokémon Karmesin & Purpur: – so erhältst Du ein Ei!

Da es keinen Pokémon-Hort in Paldea gibt, setzt das Spiel auf eine ganz andere Methode der Zucht. Anstatt Deine treuen Begleiter in die Obhut der Pensionsbesitzer abzugeben, nimmst Du sie in Dein Team auf. Such Dir ein nettes Plätzchen und öffne im Menü die Camping-Option. Während der gemeinsamen Freizeit kann es schließlich passieren, dass sich Deine Schützlinge annähern und ein Ei zurücklassen.

Pokémon-Eier finden & ausbrüten

Interagiere mit dem Korb vor Deinem Campingtisch. Sollte es zwischen Deinen Pokémon gefunkt haben, befindet sich darin das Ei. Nimm es heraus und befördere es in Dein Team, wenn Du es direkt ausbrüten möchtest. Ansonsten packst Du es vorläufig auf Deine Bank. Lauf eine Weile mit dem Ei in Deinem Rucksack herum, bis es schlüpft – das sollte Dir noch aus den Vorgängern geläufig sein.

Pokémon Karmesin & Purpur – Tipps: So schlüpfen Pokémon-Eier schneller

Eier schlüpfen nach einer gewissen Anzahl von Schritten pro Zyklus. Während die Schritte pro Zyklus einem festen Wert je nach Pokémon-Edition entsprechen, sind die Zyklen je nach Entwicklungsreihe und Art des Pokémon (legendär oder nicht) variabel. Darüber hinaus entscheiden noch viele weitere Faktoren über die maximale Schrittanzahl. Mehr dazu findest Du beispielsweise auf pokewiki.de.

Um mehrere tausend Schritte so schnell wie möglich hinter Dich zu bringen, solltest Du auf dem Rücken von Koraidon oder Miraidon durch die Gegend sprinten. Dadurch legst Du mehr Schritte in kürzerer Zeit zurück. Mit Deinem Trainer zu Fuß über Stock und Stein zu rennen, nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch und ist auf Dauer ganz schön langweilig.

Du kannst die Anzahl der Schritte aber auch bewusst reduzieren: Seit der dritten Edition (Pokémon Smaragd) beschleunigst Du den Prozess des Ausbrütens mithilfe von Feuer-Pokémon. Exemplare, die eine Fähigkeit namens Magmapanzer, Flammkörper oder Dampfantrieb besitzen, nimmst Du einfach mit in Dein Team auf. Dadurch schlüpft es doppelt so schnell aus seinem Ei!

Unter anderem besitzen Ponita, Schneckmag oder Klonkett diese Fähigkeiten. Sie können sie auch über Zucht an andere Pokémon weitervererben. Ein einziger Kandidat mit der entsprechenden Fähigkeit reicht zur Halbierung der Schritte aber vollkommen aus. Der Effekt ist jedoch nicht kumulativ. Bedeutet: Er vervielfacht sich nicht, wenn Du mehrere Exemplare mit einer der Fähigkeiten in Dein Team aufnimmst.

>> Findest Du es gut, dass das Züchten in Pokémon Karmesin und Purpur über das Camping-Feature stattfindet? Schreibe uns Deine Meinung in die Kommentare.